Schulsozialarbeit

Carlo Giacomazzi

erreichbar unter:

Mobil: 0 173 - 52 04 566 

Maike Merkel

erreichbar unter:

Mobil: 0 151 22953419

Melissa Kränkel

erreichbar unter:

Mobil: 0 175 - 2637268


E-Mail: schulsozialarbeit@alzey.de 

Telefon: 0 67 31/495 742

JUKU - Zentrum für Soziale Arbeit der Stadt Alzey

Römerstraße 18 · 55232 Alzey

Unsere Einsatzorte:

Albert-Schweitzer Grundschule

Nibelungen Grundschule

Grundschule Weinheim

 

Mittwochs sind wir von 8:00 bis 16:00 im JUKU Alzey erreichbar.

Infos für die Schüler*innen

Wir sind für euch da, und unterstützen euch, z.B. wenn:

  • ihr in der Schule mit Mitschüler*innen oder Lehrkräften Streitigkeiten habt, die ihr nicht selbst lösen könnt.
  • Zuhause Schwierigkeiten auftauchen, für die ihr gerne vertraulichen Rat oder Unterstützung haben möchtet.
  • Wenn ihr Sorgen habt, über die ihr nicht mit euren Eltern reden möchtet.
  • Wenn ihr das Gefühl habt, dass euch alles über den Kopf wächst und ihr nicht mehr weiter wisst.

Infos für die Eltern

Sollte Ihnen im Schulalltag irgendetwas Sorgen bereiten, so sind die ersten Ansprechpartner*innen in der Regel die Lehrerkräfte Ihres Kindes. Je nach Sachlage wird Ihnen von den Lehrkräften oft vorgeschlagen, die Schulsozialarbeit beratend hinzuzuziehen. Sie können sich jedoch auch selbst an uns wenden, z.B. wenn:

  • Sich ein Problem nicht mit Hilfe der Lehrkräfte lösen lässt.
  • Sie ein vertrauliches Gespräch suchen.
  • Sie besorgt sind, weil Sie häufig Beschwerden über das Verhalten Ihres Kindes erhalten.
  • Bedarf an Unterstützung durch Jugendhilfe- oder Beratungsangebote besteht und Sie hier Informationen benötigen.
  •  Sie Beratung und Unterstützung in Erziehungsfragen suchen.

Angebote

Wir bieten euch und Ihnen an:

  • Beratung der Schüler*innen
  • Beratung der Eltern/Erziehungsberechtigten
  • Beratung und Austausch mit den Lehrkräften und Schulleitungen
  • Arbeiten mit Klassengemeinschaften und Gruppen
  • Coaching
  • Projektangebote und Arbeitsgruppen, z.B. Meditation/Streitschlichtungen, Workshops, Diverse AGs
  • Erlebnispädagogische, kooperative Angebote
  • Anti-Mobbing-Programm „No-Blame-Approach“